german galleries / index cities / index galleries / index artists / index Berlin


Haus am Waldsee

Argentinische Allee 30
14163 Berlin
Tel. 030 - 8091-2234; Fax 030 - 802 20 28
Di - So 12 - 20 Uhr, Führungen So 16 Uhr
über das Haus am Waldsee
http://www.hausamwaldsee.de
aktuelle Ausstellung / current exhibition
vorausgegangene Ausstellung / previous exhibition

 

 

15.12.2002 - 16.02.2003


Matthias Koeppel


Berlin ist immer im Werden... - Malerei wird Zeitgeschichte: Aus Anlass des 65. Geburtstages von Matthias Koeppel, einem der bedeutendsten Realisten der Gegenwart, widmet ihm das Haus am Waldsee eine Ausstellung, in deren Mittelpunkt die großen Historlen- und Ereignisbilder aus drei Jahrhunderten stehen.

Matthias Koeppel malt deutsche Zeitgeschichte an einem ihrer BrennpunkteBerlin. Die großen Ereignisse werden ebenso zum Thema wie die leisen Beobachtungen, Zentren des Geschehens wie auch seine Auswirkungen auf die Peripherie. Hintergründiges wie Visionäres. Realität und Fiktion. Nationale Geschichte spiegelt sich zuweilen in der Lebensgeschichte von einzelnen, die als Zeitzeugen auf den Gemälden präsent sind.

In der Ausstellung ist eine Fülle von Berlin-Motiven aus öffentlichen und privaten Sammlungen sowie aus dem Besitz des Künstlers vereint, und einige werden erstmals in der Öffentlichkeit gezeigt. Eine Auswahl von Skizzen und historischen Text- und Fotodokumenten verdeutlicht die Arbeitsweise des Künstlers, und erstmals kommt eine fotografische Serie von Selbstporträts hinzu, die Matthias Koeppel an den städtebaulichen Brennpunkten des "Neuen Berlin" aufgenommen hat. Was die Malerei in motivischer Komplexität und Wahrhaftigkeit verdichtet, bringt das Foto oft spontan und nicht minder wahr im authentisch gebannten Augenblick zum Ausdruck- das Gesicht der Metropole Berlin.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog: Matthias Koeppel - Berlin ist immer im Werden..., Malerei wird Zeitgeschichte, Hrsg.: "Freunde und Förderer des Hauses am Waldsee e. V.", Berlin, 2002, ca. 110 S., Hardcover, ca. 90 Abb. s/w und 4/4-farbig, mit Grußworten von Christoph Stölzl und Walter Momper sowie Textbeiträgen von Matthias Koeppel und Barbara Straka. Preis- 24,-E

Ausstellung und der Katalog wurden ermöglicht durch die freundliche Unterstützung von Siemens Berlin, Weberbank und derr. Verein "Freunde und Förderer des Hauses am Waldsee e. V."

Pressevorbesichtigung am Freitag, 13.12.2002 um 12:00 Uhr im Haus am Waldsee


Veranstaltungen:

14. Dezember 2002, 20:00 Uhr
Joachim Gies, Das Kafka-Projekt (Lesung und Musik,
Sprecher: Hanns Zischler), Eintritt 10,-/8,- E
Gefördert vom Kultur- und Bibliotheksamt Steglitz-Zehlendorf-Dezentrale-Kulturarbeit

 

27. Dezember 2002, 17:00 Uhr
Künstlergespräch mit Matthias Koeppel, Eintritt frei

 

11. Januar 2003, 20:00 Uhr
Konzert: Neue Klänge aus Berlin und Paris
Iranyi, Jolivet, Messiaen, Murail, Roussel, Szalonek, Zimmermann,
gefördert von: STUDIO NEUE MUSIK u. DTKV;
Eintritt 10,-/8.- E

 

12. Januar 2003, 17:00 Uhr
Matthias Koeppel, Starckdeutsche Gedichte;
Klaus Gutjahr (Bandoneon), Eintritt: 10,-/8,- E

 

19. Januar 2003, 17:00 Uhr
Barbara Straka, Historienbilder und Berlin-Veduten
Bei Matthias Koeppel, Eintritt frei

 

Februar 2003, IS:00 - 02:00 Uhr
Lange Nacht der Museen: Berlin-Chansons (Evelin Förster,
Nico Frase), Lesungen, Führungen mit Matthias Koeppel, Berlin-
Buffet- gefördert durch: MD und NGL, Berlin. Eintritt 10,-/8,- E

 

9. Februar 2003, 17:00 Uhr "Abschied von der Moderne", Diavortrag
mit Gespräch zwischen Matthias Koeppel u. Barbara Straka, Eintritt frei

Alle Veranstaltungen ab 27.12.02
mit freundlicher Unterstützung Der "Freunde und Förderer des Hauses am Waldsee e. V. "

 

 

german galleriesindex citiesindex galleriesindex artists