german galleries / index cities / index galleries / index artists / index Berlin


Neuer Berliner Kunstverein

Chausseestrasse 128 / 129
10115 Berlin
Tel. 030 - 280 70 20; 280 70 19; Fax 030 - 280 70 19
e-mail: nbk@berlin.snafu.de
Di + Fr 12 - 18 Uhr, Sa + So 14 - 18 Uhr
www.nbk.org
aktuelle Ausstellung / current exhibition
vorausgegangene Ausstellung / previous exhibition

 

 

Treffpunkt NBK
250. Veranstaltung

19.12.2001


Ira Schneider

Der seit 1993 in Berlin lebende, amerikanische Pionier der Videokunst, Ira Schneider, präsentiert sein Programm "Beaches Around the World sowie eine Auswahl seiner neueren Arbeiten, am Mittwoch, 19. Dezember 2001, um 19 Uhr.

Ira Schneider gehört bereits 1965 zu den ersten Künstlern, die mit einer Portapak-Videokamera die Möglichkeiten der spontanen und synchronen Aufnahme visueller und akustischer Daten nutzen. Zusammen mit Frank Gillette zeigt er die Installation "Wipe Cycle" (1969) in einer der wichtigsten frühen Videoausstellungen "TV as a Creative Medium" in der Howard Wise Gallery in New York (Rekonstruktion 1994 durch das Whitney Museum of American Art). Diese Arbeit gehört - wie auch "Manhattan is an Island" (1974) und "Time Zones" (1980) - zu den Inkunabeln der Videoinstallation. Neben diesen innerhalb der Geschichte der Videokunst zentralen Werken war Schneider auch vermittlerisch tätig: 1976 gibt er gemeinsam mit Beryl Korot "Video Art Now - An Anthology" heraus und ist von 1970 bis 1974 CoEditor und Redakteur der Zeitschrift "Radical Software". Seit den 60er Jahren produziert Schneider zahlreiche Videobänder - teilweise auch von dokumentarischem Charakter, die von einem genuinen Verständnis für das elektronische Medium zeugen. Seine Arbeiten sind dabei witzig, poetisch und ironisch und thematisieren Politik und Gesellschaft.

Für unseren 250. Treffpunkt hat Schneider ein Programm von seinen weltweiten Reisen an die diversen Strände zusammengestellt, darunter auch den Klassiker "A Weekend at the Beach (with Jean-Luc Godard). Außerdem wird er eine Auswahl seiner neueren Arbeiten präsentieren.



german galleriesindex citiesindex galleriesindex artists